Referenzen zu Foschung und Entwicklung

 

Entwicklung von Methodiken zur Umsetzung der Eingriffsregelung und artenschutzrechtlicher Regelungen des BNatSchG (Leitfaden Eingriffsregelung) sowie Entwicklung von Darstellungsformen für Landschaftspflegerische Begleitpläne (Musterkarten LBP) im Bundesfernstraßenbau,Forschungsvorhaben des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. In Arbeitsgemeinschaft mit Smeets + Damaschek (Erftstadt) u. Dr. jur. Erich Gassner, Bonn.(F+E Nr.02.0233/2003/LR), seit 2005

Bosch & Partner
FÖA

Quantifizierung und Bewältigung verkehrsbedingter Trennwirkungen auf Arten des Anhangs der FFH-Richtlinie, hier Fledermauspopulationen. Forschungsvorhaben des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (FE-Nr. 02.0256/2004/LR), 2004-2007

FÖA

Effektivierung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen in der Eingriffsregelung. Analyse der Entwicklung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen an ausgewählten Beispielen der Bundesverkehrswegeplanung. F+E-Vorhaben des Bundesamtes für Naturschutz, Außenstelle Leipzig, 2000-2003

FÖA

Entwicklung eines für Wildkatzen unüberwindlichen Wildschutzzaunes im Auftrag des Landesamtes für Straßen- und Verkehrswesen Rheinland-Pfalz, 1996

FÖA

Anleitung zur Ermittlung und Abgrenzung von Gebieten mit erhöhten Schadstoffgehalten in Böden im Auftrag des Landesumweltamtes Nordrhein-Westfalen, 2004-2005

Ingenieurbüro Feldwisch

Leitfaden zu Maßnahmen der Gefahrenabwehr bei schädlichen stofflichen Bodenveränderungen in der Landwirtschaft im Auftrag des Landesumweltamtes Nordrhein-Westfalen, 2004-2005

Ingenieurbüro Feldwisch

F+E-Vorhaben zur Erstellung eines bundeseinheitlichen Leitfadens für die Strategische Umweltprüfung gemäß UVPG. im Auftrag des Umweltbundesamtes Dessau, seit 2006

Bosch & Partner

Strategische Umweltprüfung (SUP) in der kommunalen Verkehrsentwicklungsplanung: F+E-Vorhaben zur Erstellung eines praxisorientierten Handlungsleitfadens als Hilfestellung für Kommunen zur Bewältigung der SUP-Anforderungen an die Erarbeitung von Verkehrsentwicklungsplänen, im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (BMVBW), fachliche Betreuung durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), 2005-2006

Bosch & Partner

Konzept zur nachhaltigen Entwicklung von Bundeswasserstraßen im Zuge der Bundesverkehrswegeplanung: F+E-Vorhaben zur Beurteilung der Umweltwirksamkeit von Wasserstraßen, insbesondere im Hinblick auf Umweltverträglichkeit, FFH-Verträglichkeit, Hochwasserrelevanz und verkehrliches Verlagerungspotenzial. Kooperation mit Kessel & Partner, Freiburg, im Auftrag des BfN Bonn, 2004-2006

Bosch & Partner

Überarbeitung des Bewertungsrahmens für die Straßenplanung (Naturschutzrechtliche Eingriffsregelung bei Bundesfern- und Landesstraßen gemäß Bundesnaturschutzgesetz und Landschaftsgesetz NW – Eingriffsregelung Straße (ERegStra)), im Auftrag des Landesbetriebs Straßenbau NRW, seit 2007

Bosch & Partner

Entwicklung einer Methodik zur Risikoabschätzung von Auswirkungen durch Stickstoffeintrag entlang von Straßen, insbesondere in Bezug auf die Betroffenheit von FFH-Gebieten, im Auftrag des ASV Eschwege und der DEGES, seit 2007

Bosch & Partner

Entwicklung eines handlungsorientierten Konzeptes zur Erarbeitung von landschaftspflegerischen Begleitplänen für verschiedene Straßenbautypen (Neubau / Ausbau für Bundesfernstraßen / Landesstraßen), im Auftrag des Hessischen Landesamtes für Straßen- und Verkehrswesen Wiesbaden, seit 2003

Bosch & Partner
FÖA

 

 

Haben Sie Fragen?

Senden Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an. Tel. 030/6098844-61 Gerne sprechen wir mit Ihnen über Ihr konkretes Anliegen.

E-Mail schreiben